• Startseite
  • Bestellshop
  • Produktinfo
  • Kontakt
Sicher ist Alles Gut!

Alle Pillenmarken passen ins Etui ... egal ob 21, 22 oder 28 Anti-Baby-Pillen

Marken für die Antibabypille

Pillenmarken

An dieser Stelle möchten wir Ihnen eine Liste der bekanntesten Marken für Antibaypillen vorstellen. Das bellcase ist für alle Packungsgrößen von Antibabypillen geeignet.

 

Weltweit verhüten mehr als 100 Millionen Frauen mit der Antibabypille. In Europa etwa 50 Millionen. Es ist die beliebteste und sicherste Verhütungsmethode mit einem Pearlindex von 0,1.

Allerdings ist die Verhütung mit der Antibabypille nur dann sicher, wenn die tägliche Einnahme der Pille nicht vergessen wird und immer zur gleichen Uhrzeit eingenommen wird.

Die Minipille darf maximal 2 Stunden verspätet eingenommen werden. Die Einnahme der normalen Pille muss binnen 12 Stunden erfolgen.

Eine arg verspätete oder gar gänzlich vergessene Einnahme der Antibabypille kann schnell zu einer ungeplanten Schwangerschaft führen.

Bellcase ist die perfekte Ergänzung zur Antibabypille, da es den gesamten Zyklus regelt. Der Pillenwecker hilft Ihnen dabei, nie wieder die Pille zu vergessen. 

 

Der Pearl-Index ist benannt nach dem amerikanischen Biologen Raymond Pearl (1879–1940). Er gibt an, wie viele sexuell aktive Frauen innerhalb eines Jahres schwanger werden.

Demnach bedeutet zum Beispiel ein Pearl-Index von 15, dass von 100 Frauen, die mit einer bestimmten Methode ein Jahr (zwölf Zyklen) lang verhüten, etwa 15 schwanger werden.

Mit dem Pearl-Index kann die Zuverlässigkeit von Methoden der Empfängnisverhütung gemessen werden. Je niedriger der Pearl-Index ist, desto sicherer ist die Methode. Für die Pearl-Indices einzelner Verhütungsmethoden siehe Empfängnisverhütung.

Bei der Bewertung einer Verhütungsmethode muss zwischen der theoretischen Methodensicherheit ("perfect use") und der praxisnahen Anwendungssicherheit ("imperfect use") unterschieden werden: Bei ersterer werden nur die Schwangerschaften berücksichtigt, die trotz korrekter Anwendung der Verhütungsmethode eintreten, während bei letzterer auch Schwangerschaften aufgrund von Anwendungsfehlern Berücksichtigung finden. In der Praxis kann zwischen beiden Angaben nicht exakt unterschieden werden, daher schwankt der angegebene Pearl-Index einer Methode häufig recht stark je nach Studie. Der Pearl-Index vieler Methoden hängt auch vom Kenntnis- und Erfahrungsstand der Anwenderinnen und ihrer jeweiligen Partner ab.

Quelle: Wikipedia